Logo Agentur für Unternehmenskontakte

Martina Bloch – Die Akquisefachfrau

Schon mit 13 hätte ich wissen können, dass ich in den Vertrieb gehöre. Damals sammelte ich als Schülerin einer katholischen Klosterschule in München für die Caritas. Für uns Sammlerinnen ein Wettbewerb: Die drei Besten durften zu den Oberammergauer Festspielen. Ich wollte unbedingt dahin und sammelte mit vollem Einsatz. Mit meiner Büchse stand ich an allen Orten, die mir gewinnträchtig erschienen. Die hatte ich mir vorher genau ausgesucht. Natürlich stand ich auch vor der evangelischen Kirche als der Gottesdienst vorbei war – frei von jeder Konkurrenz.

Keine Frage, dass ich zu den Festspielen durfte, oder?

Gleich nach dem Abitur war Vertrieb für mich noch kein Thema.
Erst absolvierte ich eine Ausbildung zur Tischlerin, an die sich ein Ingenieurstudium anschloss.
Von Vertrieb und Akquise war noch immer nicht die Rede.
Doch durch einen glücklichen Zufall sprach mich 1997 ein befreundeter Unternehmer an:
„Du kannst doch so gut reden, kannst du uns nicht helfen? Wir brauchen neue Kunden!“
Ich konnte.
Ihm folgten viele Kunden aus unterschiedlichen Branchen, wie z. B. IT, Maschinenbau oder Bauwesen.
Immer benötigten sie Akquise für erklärungsbedürftige Produkte und Dienstleistungen.

So wurde ich zur Akquisefachfrau.

Meine Kunden schätzen seit über 20 Jahren meinen Blick fürs Wesentliche, mein kundenorientiertes Denken, meine Sprachgewandtheit, mein technisches Verständnis und meine intrinsische Motivation.

Ich mag es, mir Gedanken über den richtigen Akquisekanal zu machen, Ideen zur Kundenansprache zu entwickeln und diese gemeinsam mit meinen Kunden umzusetzen.

Das ist immer wieder ein Vergnügen.


Navigation